photo basel

Photo basel

Photo basel

Die photo basel ist eine internationale Kunstmesse, bei der es ausschliesslich um Fotografie geht. Gezeigt werden Fotografien von international bekannten Fotografen, die unter vierzig Jahre alt sind. Es sind führende Galerien vertreten (z.B. Sotheby’s, Museum Ludwig in Köln, Tate Modern London, Centre Pompidou Paris und viele mehr). Die Messe zieht im Jahr ca. 7000 Besucher an.

Im Bereich “classic” werden fotografische Werke zu bestimmten Themenbereichen (z.B. Portrait, Stilleben, Reportage) gezeigt. Hierbei kann von der Regel abgewichen werden, nur Künstler zu zeigen, die jünger als vierzig Jahre sind.

Die Idee der photo basel besteht darin, die Fotografie als eigene Kunstform in Basel zu etablieren. Die Stadt Basel soll zu einer internationalen Drehscheibe für fotografische Kunst werden und auch hier eine herausragende Position einnehmen, wie dies bereits bei anderen Kunstformen der Fall ist.

Die photo basel zeigt Werke, die durch fotografische Techniken, experimentelle Methoden und mixed media enstanden sind. Es wird bewusst auf eine Trennung zwischen Fotografie und media art verzichtet. Die Initiatoren hoffen, mit der photo basel die Wahrnehmung des Betrachters bezüglich Kunst und menschlicher Existenz zu verändern.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, auf der photo basel fotografische Kunstwerke zu erwerben. Interessierte Kunstliebhaber können sich von den vertretenen Galerien kompetent beraten lassen. Es ist der photo basel ein besonderes Anliegen, die Besucher zum Kauf und zum Sammeln hoffnungsvoller Fotografie-Talente zu animieren.

Die photo basel findet parallel zur Art Basel statt, es ist daher unerlässlich sich frühzeitig um eine Unterkunft zu bemühen. Auf expo-rooms.com können Sie eine Unterkunft in Gehdistanz finden (BnB, Pension oder Hotel): www.expo-rooms.com

Der Veranstaltungsort ist der Ackermannshof.

Scroll to top